HrvatskiEnglishDeutsch
counterUkupno posjetitelja2032188
Dienstag22Mai2018
Unsere Zusammenarbeit mit der Bevölkerung
Geschrieben von fra Ivica Perić

Erteilung von Sakramenten

Besonders jetzt in der Zeit nach dem Genozid sind Sakramente hier besonders wichtig, da sie zur Versöhnung mit sich selbst und mit der gesamten Gemeinde beitragen. Vor allem das Sakrament der Buße spielt eine große Rolle, wenn es darum geht, anderen zu vergeben.

Kinder- und Jugendarbeit

Außerschulische Aktivitäten sind für Kinder und Jugendliche im Hinblick auf körperliche und geistige Entwicklung sehr wichtig. Solche Aktivitäten bringen die Mädchen und Jungen zusammen und helfen ihnen, sich in dieser nicht immer unbedingt friedlichen Zeit nach 1994 zu entspannen. So tragen Spiel, Sport, Spaß und Gebet zu einer positiven Entwicklung der Kinder und Jugendlichen bei.

Witwen

Viele Männer starben während des Genozids, weshalb eine große Zahl von Frauen alleine zurückblieb und sich um ihr Überleben und das ihrer Kinder kümmern musste. Abgesehen davon, dass diese Frauen ihre Ehemänner verloren haben, müssen sie nun in diesen Zeiten der Armut auch noch ihre Familien unterhalten.

Waisenkinder

Mädchen und Jungen, die beide Elternteile im Krieg verloren, müssen sich alleine durchs Leben schlagen. Als Franziskaner versuchen wir, sie soweit wie möglich zu unterstützen. Derzeit kümmern wir uns um 57 Kinder in Internaten im gesamten Land. Ca. 70 % von ihnen sind Vollwaisen, die anderen Halbwaisen.

AIDS-Kranke

Die Franziskaner-Schwestern, die mit uns in der Gemeinde eng zusammenarbeiten, kümmern sich liebevoll um betroffene Patienten. Diese Arbeit erfordert vor allem besondere Sorgfalt bei der Medikation. Wegen der großen Nachfrage nutzen Pharmakonzerne die Situation aus, um sich auf Kosten der armen Leute zu bereichern. Dank einzelner Wohltäter können wir den Menschen bei der Versorgung mit Medikamenten ein wenig helfen. Außerdem bieten wir Kurse an, in denen Jugendliche über die Gefahren von Aids aufgeklärt und ihnen Präventivmaßnahmen aufgezeigt werden. Anschließend besuchen diese Jugendlichen Nachbardörfer und geben dort das erworbene Wissen weiter.

Arbeit mit kleinen christlichen Gemeinden

In unserer Pfarrgemeinde arbeiten wir nach dem Prinzip der christlichen Basisgemeinden. Die Leute beten und arbeiten miteinander, helfen einander. Die Franziskaner unterstützen diese Basisgemeinden ganz besonders.

Familienarbeit

Die Familie ist der Ort, an dem man aufwächst. Wachsen die Kinder unter schwierigen Verhältnissen auf, so fehlt ihnen später oft das Fundament in ihrer Persönlichkeit und die Kraft, um einen positiven Beitrag zur Gesellschaft zu leisten. Deshalb ist die Zusammenarbeit mit den Familien ein wichtiger Teil unseres Gemeindelebens. Wir versuchen, ihnen so gut wie möglich zu helfen. Manchmal beinhaltet diese Unterstützung auch Beratungsgespräche, die sich über mehrere Stunden ziehen können. Dies ist ein essentieller Teil der Arbeit, auf den wir nicht verzichten können.

 
Pater Vjeko Zentrum

copyright © 2005-2018 vjeko-rwanda.info • Alle Rechte vorbehalten • Web Konzept, Entwicklung und Wartung: Edvard Skejić • Ins Deutsche übersetzt von Deni Skejic