HrvatskiEnglishDeutsch
counterUkupno posjetitelja3066563
Donnerstag6August2020
Mein Weg nach Afrika...
Donnerstag, 12. Februar 2009 Geschrieben von Domagoj Skledar

RuandaSchon seit geraumer Zeit denke ich ├╝ber einen Besuch in Afrika nach und finde, dass mein Hauptmotiv des Besuches nicht das eigene Vergn├╝gen, sondern die Bereitschaft andere Menschen zu unterst├╝tzen sein sollte, w├Ąhrend ich auf dem schwarzen Kontinent bin. So habe ich mich schlie├člich nach gr├╝ndlichem ├ťberlegen vor drei Tagen in ein Flugzeug nach Afrika gesetzt, wo ich nun in einer kleinen Schule in Kivumu, Ruanda, beim kroatischen Priester Ivica zu Gast bin.

Nach anf├Ąnglicher Flugangst nach London ( Alkohol bewirkt wahre Wunder ), 30 Stunden unterwegs sein, mit ein paar Mal Umsteigen, sitzte ich heute gem├╝tlich im meinem Zimmer im Franziskanerkloster, erhole mich vom Fu├čballspiel, das wir gestern spielten und versuche mir so viele Eindr├╝cke wie m├Âglich zu verschaffen und es gibt wahrlich viele, bereits nur nach zwei Tagen, die ich hier bin.

Die Angst vor der Reise, vor Afrika und dem Leben in einem Kloster haben sich bereits nach wenigen Minuten nach dem Landeanflug in Kigali ( Hauptstadt Ruandas ) in Luft aufgel├Âst, besonders nach dem Treffen mit Pater Ivica.

Ruanda erscheint mir ein wundervolles Land mit netten Menschen zu sein, das mich f├╝r einen kurzen Augenblick an das kroatische Zagorien erinnerte, nur dass es hier keinen Weinanbau gibt, aber nicht desto trotz viele kleine H├Ąuschen, die mich sehr stark daran denken lassen.

Sport, Erholung, lockeres Leben und Entspannung, w├Ąren wohl die passendsten W├Ârter, die meine ersten Momente in Afrika beschreiben.

 
Pater Vjeko Zentrum

copyright ┬ę 2005-2020 vjeko-rwanda.info ÔÇó Alle Rechte vorbehalten ÔÇó Web Konzept, Entwicklung und Wartung: Edvard Skeji─ç ÔÇó Ins Deutsche ├╝bersetzt von Deni Skejic