HrvatskiEnglishDeutsch
counterUkupno posjetitelja3074263
Dienstag11August2020
Die ältesteste Frau in Ruanda ist mehr als 100 Jahre alt
Mittwoch, 02. März 2011 Geschrieben von Maja Sajler Garmaz
Margarette Mushoga, die ältesteste Frau in Ruanda Margarette Mushoga, die ältesteste Frau in Ruanda Margarette Mushoga, die ältesteste Frau in Ruanda

100+Margarette Mushoga ist die älteste lebende Frau in Ruanda. Die Bewohner von Kivumu, einem Dorf, das 40 km von der Hauptstadt Kigali entfernt ist, meinen, sie sei älter als 100 Jahre. Wenn man sie persönlich fragt, so ist sie der Meinung, dass sie sogar 120 Jahre alt ist. Außerdem ist ihr Ehemann nereits seit 30 Jahren verstorben, sodass ihr Zeit nicht mehr wirklich etwas bedeutet. Beispielsweise kann sie sich sehr genau daran erinnern, dass ihr erstes Kind zur Zeit geboren wurde, als noch König Musinga in Ruanda die Herrschaft inne hatte.

König Musinga herrschte damals, laut Enzyklopädie, der Welt damals völlig unbekanntem Königreich von 1897 bis zum Jahre 1931! Margarette hat insgesamt zehn Kinder zur Welt gebraccht, sieben davon hat sie sogar überlebt. Nicht einmal mit der Hilfe ihrer Urenkelkinder, die sich tagtäglich in ihrem Hof zuhause tummeln und gemeinsam spielen, kann sie die korrekte Anzahl ihrer Nachfahren ausrechnen. Sie selbst kommt auf eine Zahl von 50 Kindern, Enkel-, Urenkel- und Ururenkelkindern, dann kommt sie plötzlich durcheinander, weil sie denkt, sie hätte jemanden vergessen. Dann gibt sie auf.

Wie dem auch sei, Margarette weiß nicht, wie man zählt. Sie weiß nur, dass ihre Tonschüsseln, welche sie in ihren alten Jahren macht, donnerstags auf dem Markt um die 100 bis 200 ruandische Franken wert ist, was ungefähr ca. etwas mehr als zwei Kuna sind (kroatische Währung)! Die Arbeit auf dem Mart erledigen ihre Ururenkelkinder. Wenn sie nicht gerade in der Schule sind oder ein Feld bestellen müssen für ein Tageslohn von fünf Kuna (ein Dollar).

 
Pater Vjeko Zentrum

copyright © 2005-2020 vjeko-rwanda.info • Alle Rechte vorbehalten • Web Konzept, Entwicklung und Wartung: Edvard Skejić • Ins Deutsche übersetzt von Deni Skejic