HrvatskiEnglishDeutsch
counterUkupno posjetitelja3075346
Dienstag11August2020
Geschenke für unsere Schüler
Mittwoch, 17. April 2013 Geschrieben von fra Ivica Perić

Geschenke für unsere Schüler

Geschenke für unsere SchülerNach zwei Wochen Ferien hat die Schule besonders schön begonnen – und zwar mit Geschenken für die Schüler.

In Ruanda kriegen die Kinder nur sehr selten Geschenke, so dass für sie ein einziger Bleistift sehr wertvoll ist. Sie sollten sehen wie glücklich sie sind, wenn sie etwas bekommen! Doch auch Geschenke sollte man sich erst verdienen. Vielleicht klingt das etwas streng, ist es aber nicht. Man sollte den Kindern nicht beibringen, dass sie im Leben alles geschenkt bekommen.

Unsere Schüler kriegen zwar Geschenke, doch sie müssen sie sich erst verdienen. Auf diese Art und Weise motivieren wir sie regelmäßig zur Schule zu kommen und sich aktiv am Unterricht zu beteiligen.

Zur Zeit sind in der Pater Vjeko Fachschule 374 Schüler angemeldet.Am ersten Schultag haben alle einen Bleischtift und Kugelschreiber als Belohnung für regelmäßiges Erscheinen in der Schule bekommen, während die besten Schüler noch zusätzliche Geschenke bekamen. Das motiviert auch die restlichen Schüler sich noch mehr anzustrengen und besser zu werden.

Die 96 Schüler, die noch keine Fehlstunden in diesem Schuljahr hatten, haben T-Shirts mit langen Ärmeln und die neun Besten haben noch zusätzlich T-Shirts mit kurzen Ärmeln bekommen. Sie hätten ihre strahlenden Gesichter sehen sollen, als sie ihre Geschenke entgegennahmen.

Wir haben auch die Eltern belohnt, die regelmäßig in die Schule kamen um sich über ihre Kinder zu erkundigen. Sie haben je ein Hemd bekommen.

Unseren Lehrern schenkten wir für ihre gute Arbeit etwas Werkzeug. All die Sachen die wir verschenkt haben, haben wir von unseren Freunden aus Kroatien, Bosnien und Herzegowina, Kanada und Holand bekommen. Vielen herzlichen Dank an Euch!

Übersetzt von Bojana Mutnović

Foto Galerie

 
Pater Vjeko Zentrum

copyright © 2005-2020 vjeko-rwanda.info • Alle Rechte vorbehalten • Web Konzept, Entwicklung und Wartung: Edvard Skejić • Ins Deutsche übersetzt von Deni Skejic